Nokia 6131 Testbericht


Veröffentlicht von Dirk Schuetzner am 23.11.2014 17:52h
Punkte   (5 von 10)

Hersteller:
Nokia

Modell:
Nokia 6131
Shop:
Nokia 6131
Nokia 6131

Bildergalerie:
Bildergalerie
Menübilder

Links:
Java
Einstellungen

inleitung

E-Mail: "Das Nokia 6131 ist da." Nokia 6131? Hmm, was kann das denn nun wieder sein? Fast jede Woche ein neues Nokia. Mal sehen, ah, ein weiteres Clamshell. Das Nokia 6131 ist sicher nicht mit "state of the art" Features vollgepackt, reißt den Technikfreak somit auch nicht vom Hocker. Durch sein Design und seine Ausstattungsmerkmale, wie Farbdisplay mit 16,7 Mio. Farben / Außendisplay mit 262.144 Farben, einem UKW Radio, einem MP3 Player und einer 1.3MP Kamera mag es aber insbesondere die Zielgruppe "Frau" ansprechen. Das Gerät wurde mir wieder vom Nokia Shop in Münster (AMS Telekom) - Herr Schoeps - zur Verfügung gestellt.

Design

Das Nokia 6131 ist ein Clamshell, im asiatischen Raum sehr beliebt, in Deutschland weit verbreitet. Es verfügt über eine Kamera auf der Frontseite, welche im zusammengeklappten Zustand nach Vorne weist und so Selbstportraits ermöglicht. Das Gerät selber ist in einem dezentem Anthrazit gehalten, der Batteriedeckel ist einer Lederoberfläche nachempfunden. Mit seinen Abmessungen von 92 x 48 x 20 mm sowie 112 Gramm hat es in etwa die Maße des Nokia 6270. Insgesamt macht es einen ausgereiften und wertigen Eindruck. Ist aber vielleicht ein wenig schwer geraten.

Technik

Nokia 6131
V 03.50
31-03-06
RM-115

12MB Hauptspeicher, davon sind 10MB für Bilder und Co. reserviert und "nur" 2MB für Kontakte. Einen microSD Slot und die damit eine fast unendliche Erweiterbarkeit des Speichers spiegeln - neben einem QVGA-Display mit einer 240x320 Pixel fassenden Auflösung - die Hauptmerkmale des Gerätes wieder.

Lieferumfang

Das 6131 wird nokia typisch in einem kleinen - schon vom 6230i bekannten - Karton mit

* Nokia 6131 Mobiltelefon
* Standard-Akku BL-4C
* Nokia Kompakt-Ladegerät AC-3E
* Nokia Stereo-Headset HS-23
* Kurzanleitung und Bedienungsanleitung

ausgeliefert. Nokia setzt hier wieder microSD ein. So langsam füllt sich meine Schublade mit unterschiedlichen Speicherkarten. Eine microSD wird - wahrscheinlich wegen des günstigen Einstandspreises - nicht mit geliefert. Vom 6131 werden aber Karten bis 2GB problemlos unterstützt.


Verarbeitung/Haptik

Die Verarbeitung des Testgerätes war über jeden Zweifel erhaben. Alle Materialien waren in guter Qualität verarbeitet, selbst die Abdeckung für den Pop-Port™-Anschluss war stabil genug. Der Akkufachdeckel sitzt stabil, hat durch die lederoberflächenähnliche Struktur einen guten Grip. Die Tastatur ist für ein Clamshell sehr groß, die Tasten ähneln denen eines Taschenrechners. Sie sind deutlich zu erfühlen, haben einen merklichen Druckpunkt und erlauben so auch Power-SMS'ern ein zügiges Arbeiten.


Display

Das helle und angenehme große Innendisplay in Aktivmatrix-TFT Bauweise verfügt über eine QVGA-Auflösung ( 240x320 Pixel) bei 16.7 Mio. Farben. Es ist mit eines der besten Displays, welches zur Zeit auf dem Markt verfügbar sind, gleichzeitig Nokias' neuer Standard. Die hohe Auflösung erfordert allerdings auch neue Themen und Anpassungen im Bereich von JAVA Anwendungen. Diese werden auf dem 6131 teilweise nicht korrekt - da zu klein - dargestellt. Die Icons sind wieder animiert und können durch entsprechende Themen angepaßt werden. Die hohe Auflösung und Leuchtkraft wirkt sich allerdings negativ auf die Akkuausdauer aus. Akkulaufzeiten, wie sie noch beim Nokia 6230(i) bekannt waren, sind nun nicht mehr möglich.

Das Außendisplay mit seinem Aktivmatrix-TFT-Display bei 262.144 Farben und einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln ist gut ablesbar und stellt alle notwendigen Informationen dar. Termine oder Notizen oder andere Informationen aus dem Active Standby zeigt es aber nicht an. Dafür Informationen zum Radio / Musik-Player.

Inbetriebnahme

Nach Einschalten und einer sehr kurzen Gedenkzeit ist das 6131 schon einsatzbereit, die lange Bootzeit der Series60 Geräte teilt das 6131 natürlich nicht. Einstellungswizards hat es dafür auch nicht. Zeit/Datum und dergleichen müssen manuell eingestellt werden. Ebenso die Providereinstellungen für MMS und Co.


Menü/Funktionen/Office

Das 6131 ist vom Aufbau her der Series60 Variante angepaßt worden. Die 3rd Edition der Series40 präsentiert sich auf dem 6131 mit 11 Menüpunkten. Insgesamt sind die Funktionen der 3rd Edition hierbei leicht erweitert worden. Alle Nokia bekannten PIM Anwendungen (Organizer) sind noch vorhanden, aber sinnvoll ergänzt. Die PIM Funktionen entsprechen in etwa denen des Nokia 6280/6270/6230i. Der Kalender ist so wie beim 6230i, also mit Altersanzeige bei Geburtstagen. Es besteht zudem die Möglichkeit, Termine zu verschieben bzw. zu kopieren.

6131 Kalender 6131 Kalender 6131 Kalender 6131 Kalender 6131 Kalender 6131 Kalender 6131 Kalender

Der Nutzer wird noch durch nützliche Funktionen, wie Wecker, Kalender, Aufgabenliste, Notizen, Rechner, Countdown und einer Stoppuhr bei Laune gehalten.

Profile können angepaßt und Zeit gesteuert werden. Änderungen werden nur nach Speicherung übernommen. Anrufern können individuelle Klingeltöne zugewiesen werden, ebenso Anruferbilder. Jedem Kontakt wird automatisch ein sprecherunabhängiges Sprachsteuerungskommando zugeteilt. Der Ruf "Büro" wählt also sogleich den entsprechenden Eintrag im Telefonbuch. Die für Kontakte reservierten 2MB des 6131 entsprechen in etwa 1000 Einträgen. Hierbei können z.B. Infos zu Vorname, Nachname, Telefonnummer (5), PTT-Adresse, E-Mail, Video, Ton, Webseite, Firma, Position, Formeller Name, Kurzname, Postadresse (erweiterte Adresse, Straße, Stadt, Bundesland, Postleitzahl, Land), Benutzerkennung, Geburtstag, Notiz, Bild hinterlegt werden.

Anruferbilder füllen das gesamte Display aus, wie auch schon beim Nokia 6280.

6131 Menü 6131 Menü

Unterhaltung/Spiele/Anwendungen

MP3 Player

Der eingebaute MP3 Player mit seinen Klangprofilen (auch eigene möglich) in Verbindung mit einem Adapter (Pop-Port™-Klinke) und dem Koss Porta Pro schlägt imho die handelsüblichen 08/15 MP3 Player ala iBEAT auf jeden Fall. Multitaskingfähig, reagiert er schnell und ist in Verbindung mit der Steuerung über den Active Standby einfach super zu handhaben. Der Medien (Musik) Player des Nokia 6131 ist gut, unterstützt Abspiellisten sowie einen Equalizer. Es werden polyphone (64-stimmige), MIDI-, MP3, MP4, AAC, AAC+,  eAAC+, WMA-, H.263- und H.264-Formate (eAAC+ nur Wiedergabe, kein Streaming) unterstützt.

Drei 3D JAVA Spiele sind vorinstalliert:

* Snake III
* Soccer3D

Snake III Snake III Snake III

sowie erstmalig ein in Flash lite erstelltes Spiel:

* Soduko

Snake III

und ein paar weitere nützliche Anwendungen:

* Wireless Presenter (PC-Anwendung zum Präsentieren von Folien über das Mobiltelefon)
* Nokia Sensor( zur spontanen Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern dieser Anwendung)
* Weltzeituhr

Das 6131 erfreut den Nutzer zudem über mit eienm echten UKW-Stereo-Radio, sowie mit der Visual Radio getauften Funktion (bei der Infos zu aktuell laufenden Songs aufs Handy übertragen werden).


Klang

Der Klang des Quadband-Mobiltelefon (GSM 850/900/1800/1900) samt EDGE-Unterstützung ist gut, kommt fast an das 6270 ran. Dies liegt auch an der Tatsache, dass beim 6131 ein neuer Lautsprecher verbaut wurde und zudem die Unterstützung für 3D-Sound-Effekte angeboten wird. Während eines Gespräches versteht man den Gegenüber klar und deutlich. Die entsprechende Gegenseite empfindet das genauso. Die vorinstallierten Klingeltöne sind erstklassig und klingen ebenfalls hervorragend, wenn auch sehr höhenbetont. Der Lautsprecher ist schon gut gelungen.


Konnektivität

Das 6131 zeigt auch in diesem Bereich keine Schwächen. Mittels des USB Datenkabel oder kabellos via Bluetooth bzw. durch das leicht antiquierte Infrarot kommuniziert das 6131 mit der Außenwelt. Hierbei unterstützt es die BT Profile "SIM Access (SIM), Headset (HSP) und Handsfree (HFP) inkl. Stereo-Headsets! Der eingebaute Browser stellt speziell angepaßte Internetseiten dar. Nokia unterstützt zudem erstmalig FOTA (Firmware-Update über das Mobilfunknetz).


Kamera/Video

Das 6131 verfügt über eine integrierte 1.3 MP Kamera, In ihrer Leistungsklasse entspricht sie dem Standard. Sie kann auf keinen Fall mit der Kamera aus den aktuellen SE Geräten (K750i) mithalten. Es mangelt an Auflösung und vor allem am Autofocus/Focus. Das 6131 hat keinerlei manuellen oder automatischen Focus.

Die Kamera des 6131 erfreut seinen Nutzer (oder sollte ich eher sagen: seine Nutzerin) mit Auflösungen von 1.024 x 1.280, 960 x 1.024, 600 x 800, 480 x 640, 240 x 320, 120 x 160. Hierbei kann man zwischen guter, normaler und einfacher Bildqualität wählen. Videos lassen sich in drei Qualitätsstufen mit Auflösungen von 176 x 144 sowie 128 x 96 aufnehmen. Auch bei der Qualität der Videos kann man sich zwischen gut, normal und einfach entscheiden.

Der Hobbyfotograf erfreut sich derweil an Bildeffekten wie Normalfarben, Falschfarben, Graustufen, Sepia, Negative und Solarise. Die Kamerageräusche lassen sich per Menü auch ausschalten.


Themen

Das 6131 verfügt über eine Vielzahl eher unspektakulärer Themen (z.B. Blue Guitar, Marble, Grey, Snake, Soccer) für die Benutzeroberfläche. Neue Themen gibt es im Internet sowie bei Nokia direkt per Download. Die Themen der 3rd Edition S40 (6270/6280) laufen problemlos. Bildschirmhintergründe werden ebenfalls in Vollbild angezeigt.


Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des 6131 ist soweit ok. 2-3 Tage sind bei normaler Nutzung kein Problem. Der Dauertelefonierer oder Quaselstrippe wird das 6131 auch nach etwa 1 Tag in die Knie zwingen, da bin ich mir sicher.


Fazit

Abgesehen von leichten (offensichtlich kaum noch zu vermeidenden Bugs (die Ansicht "Gitter" im Themen Menü wird nicht dauerhaft gespeichert) ist das 6131 ein überzeugendes Mobile in seiner Preisklasse. Für etwa 290 € bekommt man ein ausgereiftes, gut verarbeitetes Clamshell mit einem wirklich guten Display. Alle notwendigen Funktionen sind on board, ein Speicherkartenslot unterstützt die umfangreichen Multimediaqualitäten. Die Kamera taugt für Schnappschüsse. Für alle Fans des Clamshell heisst es: Zugreifen. Am besten über einen der beiden o.a. Shops!


Sie sind der der CounterBesucher.




  

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]