Nokia E60 Testbericht


Veröffentlicht von Dirk Schuetzner am 20.10.2014 11:39h
Punkte   (5 von 10)
Seite: 1/4

Hersteller:
Nokia

Modell:
Nokia E60
Im Vergleich

Shop:
Nokia Onlie-ShopNokia E60
Nokia E60

Bildergalerie:
Bildergalerie
Menubilder

Links:
Java

Revisionsnummer: 1.02 vom 09.05.2006

Einleitung


Endlich ist das Nokia E60 da, das erste Smartphone aus der Business orientierten E-Serie. Dieses stylische Gerät wurde auf die Bedürfnisse der Businesskunden ausgelegt. Wenn alles so läuft wie geplant, wird das E60 das 6230(i) als Businessmobile bei den Firmen wohl ablösen. Das E60 bietet Unterstützung für UMTS-, EDGE- und Triband-Betrieb in GSM 900/1800/1900-Netzen sowie Internettelefonie über WLAN, Push-to-talk-Funktion (PoC) sowie push E-Mail. Das E60 zeigt Microsoft Word, PowerPoint und Excel (Microsoft Office 97, 2000, XP und 2003) Dateien an (editieren ist ebenfalls möglich) und ist kompatibel zu ZIP und Adobe Reader. Also ein echtes mobiles Office und vor allen Dingen OHNE Kamera.

Design

Nokia verwendet auch bei seinem E60 Modell eine Mischung aus Metall und hochwertigen Kunststoff. Die Displayumrandung des E60 besteht hierbei aus Metall. Mit seinen Maßen von 115 mm x 49 mm x 16,9 mm und einem Gewicht von 117 g ist es zwar "leicht", aber keineswegs klein. Das Gerät selber ist in Silber gehalten. Seine äußeren Maße erschrecken im ersten Moment den potentiellen Kunden schon. Zumal, wenn er vorher ein Nokia 6230i sein eigen nannte. Das E60 liegt aber sehr gut in der Hand und macht einen edlen und hochwertigen Eindruck. Gleichwohl ist das Design weder sonderlich aufregend, dafür aber auch nicht auftragend. Ein echtes Businessmobile halt. Hier steckt alles eher "unter der Haube". Sozusagen mehr sein, als Schein!

Technik

V 1.0610.02.15
12-04-06
RM-49
Nokia E60

64 MB freier Hauptspeicher, RS-MMC Slot und die damit verbundene (fast unbegrenzte) Speichererweiterungsmöglichkeit, gepaart mit einem Aktivmatrix-Farbdisplay mit 16,7 Mio. Farben bei einer Auflösung von 352 x 416 Pixeln sind die hervorstechenden Merkmale des E60. An dieser Stelle gleich der Hinweis für alle Zweifler: den Unterschied zwischen den 262k Farben beim N80 und den 16.7 Mio Farben beim E60 ist im direkten Vergleich deutlich zu erkennen. WLAN/UMTS/Push E-Mail und eine Vielzahl von anderen Kontaktaufnahmemöglichkeiten mit der Außenwelt sind ja schon fast nichts neues mehr. Eigentlich sollte auch VoIP funktionieren, mangels anbieterseitiger Unterstützung der "Nokia eigenen" SIP Einstellungen klappt dies im Moment aber noch nicht. Das E60 bietet zudem erstmalig einen eigenen Menüpunkt Internettelefonie an. Ein passender Klient ist also schon vorhanden.

Lieferumfang

Das E60 wird in einem schlichten mit Businessmotiv bedrucktem Karton mit

* Nokia E60
* Nokia Ladegerät ACP-12E
* Nokia Standard-Akku BL-5C
* Nokia Mono-Headset HS-5
* Nokia Datenkabel CA-53
* CD und Handbuch

ausgeliefert. Es wird diesmal KEINE Speicherkarte (hier DV-RS-MMC) mitgeliefert! Diese sind aber in ausreichender Stückzahl auf dem freien Markt verfügbar.


Verarbeitung/Haptik

Das Nokia E60 ist ein funktionell extrem durchdachtes Mobile, dessen Stärken ganz klar im Konnektivitäts- und Businessbereich liegen. Es bietet aber trotzdem überzeugende Multimediaeigenschaften. Gleichwohl es kameratechnisch natürlich deutlich unterlegen ist, es hat nämlich keine. Mercedes Benz und Co werden jubeln.

Es ist grundsolide gefertigt, glänzt in Punkto Verarbeitung mit keinerlei Schwächen. Der Joystick ist präzise, gut fühlbar und sehr wertig. Die Softkeys reagieren prompt und mit einem spürbaren Druckpunkt. Der Softkey (Menü) unterhalb des Joystick ist zwar klein geraten, eine Fehlbedienung ist aber kaum möglich. Die seitliche Aufnahmetaste für Sprachmitteilungen sowie die beiden Lautstärkeregler erfüllen ihre Funktion gut.

Gleichwohl die Verarbeitung wirklich wunder bar ist, gibt es bei dem ein oder anderen gerät noch leicht unterschiedliche Spaltmaße:

Die Oberfläche um das Display herum ist materialbedingt (matter Edelstahl) kratzempfindlich, auch Fingerabdrücke sieht man sofort. Die Tastatur ist großzügig dimensioniert, dafür leider aber ziemlich schwergängig. Sie liefert daher eine gute Rückkoppelung und einen harten Druckpunkt. "Viel-SMS'er" werden sich hieran zunächst gewöhnen müssen. Die Tasten sind weiß beleuchtet.

Insgesamt vermittelt das E60 - trotz der großzügigen Abmessungen - eine sehr gute Haptik. Aufgrund der Kombination zwischen Größe und Gewicht liegt es gut in der Hand. Gleichwohl wirkt es auf das Auge des Betrachters am Anfang ziemlich "klobig". Der Eindruck täuscht aber, den es ist deutlich dünner als das N80 und auch dünner, als ein Nokia 6230i. Es ist als schlank und edel zu bezeichnen.



   Nächste Seite (2/4) Nächste Seite

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]