Nokia E61i Testbericht


Veröffentlicht von Dirk Schuetzner am 26.10.2014 03:53h
Punkte starstarstarstarstar  (10 von 10)
Testbericht Nokia E61i von mobile-reviews.de

 

Revision 1.0 18.04.2007

Einleitung

Nokia bleibt seinem Grundsatz treu, einem beliebtem Modell immer eine "i"-Variante folgen zu lassen. Im Gegensatz zu seinem "Vorgänger" E61 gibt es das Nokia E61i aber nur mit Kamera. Firmen in denen Industriespionage ein Thema ist, werden bei diesem Modell sicher mit den Augen rollen, aber dafür kann man die Kamera ja auch abkleben bzw. gewaltsam außer Funktion setzen. Das E61i ist ein waschechtes Businessmodell und daher in der Lage, Microsoft Word, PowerPoint und Excel (Microsoft Office 97, 2000, XP und 2003) Dateien anzuzeigen, Dateianhänge per E-Mail zu empfangen sowie ZIP und PDF Dateien zu öffnen. Das E61i ist nicht zuletzt aufgrund seiner vollständigen QWERTZ-Tastatur ein echtes mobiles Office, allerdings ohne Möglichkeit, die Dateien "ab Werk" zu editieren. Dieses Manko läßt sich durch Drittanbietersoftware zwar beheben. Und das ist auch gut so, den die QWERTZ-Tastatur bietet sich förmlich zum schreiben an. Das Ganze gepaart mit excellenten Arbeits- und Standbyzeiten lassen das Herz höher schlagen. Verbindungsseitig bietet das E61i alle nur erdenklichen Optionen. Das Nokia E61i ist ein funktionell sehr durchdachtes Mobile, dessen Stärken ganz klar im Kommunikationsbereich zu finden sind. Aufgrund der 2-Megapixel-Kamera sowie des Musik-Player zum Wiedergeben von MP3-Dateien bietet es zudem noch gute Multimediaeigenschaften. Die Entscheidung, ob sich der Kauf des Nokia E61i lohnt, oder gar das Upgrade vom Nokia E61, soll Ihnen mein Testbericht erleichtern.

Design

Ganz im aktuellen Trend der E-Serie kommt auch das Nokia E61i in mocca/silber auf den deutschen Markt. Einen Preis für extravagantes Design wird auch das E61i nicht erhalten, denn schon die Farbe mocca ist eher "bieder". Um das Gerät nicht ganz so dunkel erscheinen zu lassen, wurde der Displayrahmen sowie der Akkudeckel aus Edelstahl gefertigt. Ein in meinen Augen gelungener Kontrast. Weniger gelungen empfinde ich allerdings die hellen Plastikteile an der Oberkante des Gerätes, zwsichen des Tasten sowie an der Unterseite. Sie wirken irgendwie unfertig und stören den guten Gesamteindruck. Die Abmessungen von 117 x 70 x 13,9 mm und das Gewicht von 150 g sind mit dem E61 fast identisch, die "i"-Variante ist leicht schwerer. Größe und Gewicht liegen dafür in einem optimalen Verhältnis, das E61i liegt sehr gut in der Hand und hinterläßt einen edlen und hochwertigen Eindruck. Das Design ist nicht sonderlich aufregend, lediglich die mattierten Edelstahlteile des E61i glänzen nicht in der Sonne. Bei einem Businessmobile steckt halt alles eher "unter der Haube". In der Businesswelt vielleicht nicht immer und überall gewünscht. Wer auffallen will (um jeden Preis), der sollte halt eher zu Modellen wie dem LG Prada, oder dem Nokia 8800 Sirocco Edition Gold greifen.

E61 E61 E61

E61 E61 E61

E61i E61i E61i

Technik

V 1.0633.22.05
15-02-2007
RM-227
Nokia E61i

Ganz businesslike verfügt das Nokia E61i über knapp 60 MB freien Hauptspeicher, Unterstützt microSD-Speicherkarten und kann ein Aktivmatrix-Farbdisplay mit 16,7 Millionen Farben bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln vorweisen. UMTS und WLAN sind natürlich ebenfalls vorhanden. Auch Quadband-GSM (850/900/1800/1900) sowie UMTS samt Datendienst EDGE gehören zu den Ausstattungsmerkmalen des E61i. Betrieben wird es wieder mit dem Betriebssystem Symbian OS 9 sowie der S60 3rd Edition. Ggf. schon angeschafften Programme aus dieser Serie können also problemlos weiter genutzt werden. Technisch und softwareseitig ist es mit dem Nokia E65 nahezu identisch.

Lieferumfang

Das E61i wird in einem schlichten blau-grünen Karton ausgeliefert. Zum Lieferumfang gehört diesmal

  • Nokia E61i
  • Nokia Akku BP-4L
  • Nokia Reise-Ladegerät AC-4E
  • Nokia Headset HS-5
  • Nokia Datenkabel CA-53

Leider wird auch beim E61i keine Speicherkarte mitgeliefert! Diese sind aber bis 2 GB in ausreichender Stückzahl auf dem freien Markt verfügbar.

E61i E61i

Verarbeitung/Haptik

Es ist grundsolide gefertigt, glänzt in Punkto Verarbeitung mit keinerlei Schwächen. Der 5-Wege Navikey ist präzise, fühlt sich gut an und läßt sich leicht bedienen. Nokia tat gut daran, sich vom eher anfälligen und kleinen Joystick zu verabschieden. In meinen Augen ein echter Fortschritt. Die sehr langen Softkeys reagieren manchmal nicht 100%ig, was daran liegen mag, dass sie über keinen spürbaren Druckpunkt verfügen. Der Softkey für das S60 Menü links neben dem Navikey ist zwar sehr klein geraten, eine Fehlbedienung ist aber dennoch kaum möglich. Die Aufnahmetaste für Sprachmitteilungen (links am Gerät zu finden) wurde leicht versenkt, so dass eine Fehlbedienung - wie sie beim E61 noch häufig auftratt - nahezu ausgeschlossen ist. Direkt darüber befinden sich die beiden Lautstärkeregler.

E65 E65

Die Tastatur des E61i ist ausreichend groß und läßt sich auch von Männerhänden noch gut bedienen. Im Vergleich zum E61 stehen die Tasten etwas weiter auseinander und sind gleich groß. Sie liefert einen gut spür- und hörbarem Druckpunkt. Fans der elektronischen Kommunikation wird es freuen. Die QWERTZ-Tasten sind weiß beleuchtet, wobei die obere Tastenreihe mit ihren Funktionstasten bläulich schimmert. Beim E61i findet die schon vom E65 bekannte separate Telefonbuch-Taste (Direktsprung ins Telefonbuch) wieder Verwendung. Die Konferenzschaltungs-Taste (Gespräche mit mehreren Kontakten gleichzeitig) des E65 wurde aber nicht mit übernommen.

E61i

Über eine Multimedia-Taste - wie bei der N-Serie - verfügt das E61i verständlicherwese nicht. Dafür ist die schon vom E61 bekannte E-Mail-Taste wieder mit dabei. Hiermit läßt sich ein bestimmtes E-Mail Postfach direkt abfragen. Nokia ist einen Schritt weiter gegangen und hat eine frei belegbare Taste vorgesehen, die sogenannte "Eigene Taste". Sie läßt sich mit einer beliebige Funktion belegen.

E61i E61i

Display

Nokia spendiert seinem jüngsten Kind ein TFT-Farbdisplay mit 16,7 Millionen Farben bei einer - zum Standard gehörenden - Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Die Icons und Schriften werden - trotzt der im Vergleich zum E60 geringeren Auflösung - optisch ansprechend und sehr hochauflösend dargestellt. Die Displayhelligkeit läßt sich sowohl manuell als auch per Lichtsensor automatisch regeln. Displaydimmung sowie Energiesparmodus lassen sich vom Nutzer zeitlich bestimmen. Natürlich informiert das Nokia E61i seinen Nutzer mittels eines optischen Signals über eingehende Nachrichten oder entgangene Anrufe.

E61i

Inbetriebnahme

Nach Einschalten - und der für Series60 Verhältnisse üblichen Gedenkzeit von etwa 30 Sekunden - ist das E61i einsatzbereit. Ein Einstellungswizard für die Netzbetreibereinstellungen sowie eine kurze Einführung zu jedem wichtigen Punkt (mittels des neue Flash Player lite) erleichtern dem Einsteiger den Umgang mit den umfangreichen Funktionen des neuen Gerätes. Auch eine Sprachhilfe sowie die Möglichkeit, sich SMS vorlesen zu lassen (männliche oder weibliche Stimme) unterstützen den "Blindflug" mit dem E61i. Zusätzliche Sprachen lassen sich über den Menüpunkt "Laden" über das Internet kostenlos herunter laden.

Menü/Funktionen

Das E61i verfügt aufgrund seiner Auflösung von 320 x 240 Pixel (Quermodus) über eine 4x3 Matrix. Das Menü läßt sich beliebig anpassen, Menüpunkte lassen sich in Ordner verschieben, neue Ordner können angelegt werden, Ordner und Programme umbenannt werden. Man kann zwischen einer Listen- und Gitteranordnung wechseln. Die eingesetzten Icons sind neu gestaltet worden. Installierte Software findet man im Ordner "Installation".

E61i

Der Realplayer stellt Videos natürlich auch im Vollbildmodus dar. Selbst Videos mit Auflösungen von 352x288 Pixel werden klaglos abgespielt.

Die bisherigen Nokia typischen Funktionen der 3rd Edition sind auch beim E61i nahezu unverändert übernommen worden. Alle von Nokia bekannten PIM Anwendungen (Organizer) sind wieder vorhanden. Sie entsprechen denen der anderen 3rd Edition Modelle (E50, E60 und Co).

Es handelt sich um nur leicht erweiterte Funktionen und Programme, wie sie auch schon von den bisherigen S60 Mobiles (N70) bekannt sind. Aufzuführen ist der Umrechner für Einheiten (Währung, Fläche, Energie, Länge, Masse, Leistung, Druck, Temperatur, Uhrzeit, Geschwindigkeit, Volumen), eine Weltuhr, eine Notizfunktion und eine Rekorderfunktion für Sprachnotizen (mittels separater Taste auch als Diktiergerät nutzbar). Selbst eine Anrufmailbox für Sprache und Video ist vorhanden.

Die Galeriefunktion des E61i ist typisch E-Serie. Die ansprechenden Features der N-Serie (verschiedene Darstellungsarten) fehlen hier. Auch werden Dateien in Ordner nicht seperat angezeigt, alles wird in eine Ebene dargestellt. So dauert die Vorbereitung der Anzeige bei vielen Bildern (ich hatte etwa 60 Aufnahmen auf der Speicherkarte) ein paar Sekunden.

In den Kontakten lassen sich nahezu alle denkbaren Daten hinterlegen (z. B. Vornamen, Nachnamen, Firma, Position, Mobiltelefon, Telefon, Videoanruf, Fax, Pager, Internet-Telefon und E-Mail). Zudem lassen sich ergänzende Informationen, wie Titel, Namenszusatz, Aliasnamen, Push-to-Talk, SIP, Position, mehrere Telefon und Mobiltelefonnummern, Videoanruf und Internetanrufdaten, Faxnummern und Adressen sowie URL aufnehmen. Selbst der Geburtstag und eine kleine Notiz sind möglich.

Kontakte lassen sich nach Nachname; Vorname oder Nachname; gekürzter Vorname sowie nach Vorname; Nachname sortieren. Einem Kontakt läßt sich ein Mini-Foto zuordnen, welches dann bei einem eingehenden Anruf angezeigt wird.

Die Einstellungs- und Verwaltungsfunktionen des eingebauten Kalender sind sehr umfangreich. Er zeigt das aktuelle Tagesgeschehen auf einen Blick mittels einen kleinen Popup-Fenster an. Zudem bietet er die Wahl zwischen Monats- und Wochenansicht.

E61i E61i

Fotos oder Bilder können als Hintergrund genutzt werden. Die Profile können zwar angepaßt, aber S60 typisch immer noch nicht Zeit gesteuert werden. Auch eigene Profile sind möglich. Die Profile sowie ein paar zusätzliche Funktionen lassen sich leicht erreichen, indem man kurz den Ein- und Ausschalter an der Oberseite des E61i betätigt.

Team Suite

Die schon vom E65 bekannte und Team Suite getaufte Funktion ist natürlich auch im E61i vorhanden. Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine Art von Projektmanagementsoftware. Hierzu lassen sich verschiedene Teams bilden, diesen lassen sich Informationen zuordnen. Vom Teamnamen über die Nummer, die ID sowie eine PIN für Konferenzgespräch bis hin zu speziellen Team-Internetlesezeichen ist alles möglich. Um die Teams mit Leben zu füllen können dann beliebige Kontakte aus dem internen Telefonbuch hinzugefügt werden.

Die Team Suite ermöglicht die interne Kommunikation zwischen zwei oder auch mehreren (durch Konferenzschaltungen) Teammitgliedern. Es stehen hierbei verschiedene Kommunikationswege zur Verfügung (Anruf, Mitteilungen, Push-to-talk). Die bisher angefallen Ergebnisse lassen sich durch die Kommunikationsprotokolle festhalten. Über spezielle Team-Internetlesezeichen kann man dann Informationen für geschlossenen benutzergrupen zur Verfügung stellen. Ferner lassen sich Teams suchen. Eine nützliche Funktion.

E65 E65

(Bilder des E65)

Aktive Standby

Dieser zeigt eine Kurzübersicht der aktuell anstehenden Aufgaben, Notizen, Geburtstage, Termine oder eingegangene E-Mails an. Eine Terminübersicht zeigt er allerdings nicht. Wenn der MP3 Player im Hintergrund betrieben wird, zeigt er zudem den aktuellen Song an und ermöglicht den direkten Sprung zum Player. Die jeweiligen Shortcuts können frei belegt werden. Der aktive Standby läßt sich natürlich auch ganz abschalten. Beim E61i ist der Punkt WLAN hinzugekommen. Hiermit lassen sich alle in der Umgebung sichtbaren WLANs direkt anzeigen.

E65

Unterhaltung/Spiele/Anwendungen

Ab Werk ist das E61i eher ein Unterhaltungsmuffel. Kein UKW-Radio, keine Spiele. Zumindest ein MP3-Player (MP3, AMR, AAC, WMA) wurde dem E61i mit auf den Weg gegeben. Er unterstützt verschiedene Klangprofile (Standard, Bass-Booster, Klassik, Jazz, Pop, Rock) wobei auch eigene möglich sind. In Verbindung mit einem guten Headset (z. B. dem Koss Porta Pro oder dem AKG) schlägt er sich gut, kommt aber naturgemäß nicht an die Qualität eines iPOD ran. Beim E61i wird allerdings weder ein Stereo-Headset noch ein Kopfhöreradapter mitgeliefert, gleichwohl es eine Stereoausgabe unterstützt. Hier ist also Eigeninitiative gefragt. Ein Adapter, wie z.B. der Nokia AD-41 oder AD46 wirkt schon Wunder und ist für kleines Geld zu haben. Der MP3 Player ist natürlich multitaskingfähig, reagiert schnell und ist durch die Steuerung über den aktiven Standby gut umgesetzt Er unterstützt Abspiellisten, Songs können zufällig oder in bestimmten Reihenfolgen abgespielt werden. Auch eine Wiederholung der Songs ist möglich. Als Hörbuchplayer taugt er allerdings nicht, denn eine abgebrochene Wiedergaben, werden nicht an gleicher Stelle aufgenommen. Der Klang des MP3 Player ist ausgewogen, dafür aber bassarm.

E65 E65

Durch den Menüpunkt Laden können zusätzliche Anwendungen direkt aus dem Internet auf das E61i geladen werden. Hierbei handelt es sich sowohl um kostenlose Programme, als auch um Test- und Vollversionen. Auf der Unterhaltungsseite gibt es beispielsweise ein Golf Spiel, Nachrichten der Reuters Agentur sowie der Travellersoftware WorldMate (4) und Pocket Express (Nachrichten, Wettervorhersagen, Flugübersichten, Hotels, etc.)

E65 E65 E65

E65 E65

Klang

Der Klang des Gerätes ist sehr gut. Obwohl das E61i nur über einen einzigen Lautsprecher verfügt, ist der Klang mehr als ausreichend, um am Arbeitsplatz als MP3-Playerersatz herzuhalten. Gespräche über eingebaute Freisprecheinrichtung sind kein Problem. Die Akustik zwischen den Gesprächspartner ist klar und deutlich. Die vorinstallierten Klingeltöne klingen gut. Insgesamt tönt das E61i sehr laut.

Konnektivität

Als Quadband-Mobiltelefon für GSM 850/900/1800/1900-Netze mit UMTS Unterstützung leistet es sich keine Schwächen. Die Internet-Telefonie (Voice-over-IP) Fähigkeit über das eingebaute WLAN (IEEE 802.11g und 802.11b, 802.11i) sowie der Bluetooth Funktechnik 1.2 samt Anschluß an den PC über den entsprechenden Pop-Port™-Anschluss ergänzen die Verbindungsmöglichkeiten des Kommunikationswunder. Für hartgesottene gibt es sogar noch den leicht antiquierten Infrarot (IrDA, bis zu 115 KBit/s) Support. Das E61i hat sehr gute Empfangs- und Sendeleistungen im D1 und O² Netz. Nach dem einstöpseln des Datenkabel bietet es die Optionen "PC Suite" und "Datentransfer". A2DP wird E-Serie typisch nicht unterstützt. Das eingebaute WLAN 802.11b/g/i unterstützt WEP und WPA/WPA2 im Infrastructure sowie Adhoc Modus. Die Empfangsqualität und -empindlichkeit ist sehr gut. Das E61i unterstützt ab Werk bereits Internet-Telefonie. Eine Anbindung an die bekannten Provider (Gizmo, Sipgate und Co.) stellt kein Problem dar. Der E-Mail Klient bietet Unterstützung für POP3, IMAP4 und SMTP. Ferner bietet Nokia selber dem E61i User Nokia Intellisync, Wireless Email 8.0 und zahlreiche kompatible E-Mail-Lösungen von Fremdanbietern, wie z. B. Mail for Exchange 1.5 (herunterladbar über die Anwendung „Laden!“)udn RIM BlackBerry Connect v2.1 an.

Internet

Auch das neue E61i bietet den auf Safari's WebCore basierenden S60 Browser an. Die 'minimap' getaufte Funktion erlaubt es, eine volle Seite auf einen Blick zu sehen und mittels Zoom in einzelne Bereiche einzutauchen. Unterstützung für RSS wird ebenfalls angeboten ist aber noch ausbaufähig.

Im Gebrauch zeigt sich, dass der neue Browser viel schneller ist als Nokias vorhergehende Bemühungen. Er kommt somit viel näher an die Browser von Opera und Netfront heran. Der E61i Browser ist in der Lage, Frames sowie PHP darzustellen. Auch Popups sind kein Problem. Insgesamt ist er ein vollwertiger Browerersatz. Immer unter der Voraussetzung, dass der E61i User auch über eine Datenflatrate verfügt. Die Eingaben von längeren URL sind über die normale Tastatur flot erledigt. Die Schriftgröße und damit die Übersichtlichkeit läßt sich beim E61i Browser wie gewohnt mittels * und # Taste stufenweise ändern (50% bis 150%).

E65 E65

Mit youtube Videos kommt der Browser nicht klar.

Kamera/Video

Die Kamera des E61i ist wirklich gut gelungen. Sie bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Bildqualität (Hoch, Normal, Niedrig), zur Bildauflösung (1600x1200, 640x480), zum Standardnamen des Bildes (Name oder Tagesdatum) sowie zum Speicherort (Telefonspeicher oder Speicherkarte). Der Kameraton läßt sich nicht abschalten. Die Kamera des E61i hat eine softwarebasierten Nachtmodus sowie einen Bildfolgemodus. natürlich darf auch der Selbstauslöser nicht fehlen. Schlußendlich kann der Nutzer dann noch Einfluß auf den Weißabgleich (Automatisch, Sonnig, Glühlampe, Neonlicht) sowie den Farbton nehmen (Normal, Sepia, Schwarzweiß, Negativ). Mehr braucht der Businessuser dann auch nicht.

E65 E65

E65 E65

E65 E65

Die Kamera des E61i ist überraschend gut und kommt durchaus an die Qualität des Nokia E70 heran. Die Bilder werden insgesamt sehr farbtreu wieder gegeben, neigen in dunkleren Räumen aber schnell zum verrauschen. Die eingebaute Automatik ist schon recht gut bei der Wahl der Einstellungen. Da die Kamera über einen Fixfocos verfügt, sind Nahaufnahmen allerdings nur sehr eingeschränkt möglich.

Kamerabilder

Videos nimmt das E61i in drei Auflösungen (352x288, 176x144, 128x96) mit 15 frames pro Sekunde und in unbegreznter Länge auf. Der Aufnahmeton ist abschaltbar. Auch hier stehen die Einstellungsmöglichkeiten für Weißabgleich und Farbton zur Verfügung.

Themen

Das E61i verfügt über zwei themenbezogenes Motiv für die Benutzeroberfläche (Nokia und Dots). Es lassen sich aber alle 3rd Edition kompatible Themen aufspielen. Hierbei sehen einige Themen aber etwas verzerrt aus, da die Auflösung des E61i ja 320x240 Pixel beträgt.

Themen für S60

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist für ein Businessgerät sehr gut. Nokia selbst gibt im GSM Netz eine Sprechzeit von 4,3-5 Stunden an. Im UMTS Netz reduziert sich diese Sprechzeit bereits auf die Hälfte. Gespräche von etwa 4 Stunden pro Akkuladung stellen für das E61i tatsächlich auch kein Problem dar. Die Standbyzeit soll laut Nokia satte 13 - 17 Tage betragen, im UMTS Netz sogar unglaubliche 13- 19 Tage. In kombinierter Nutzung GSM/UMTS/WLAN dann noch 8 - 9,5 Tage. Etwa 10 Tage Standby erreicht das E61i auch problemlos. 17 Tage Standby sind vielleicht im offline Modus und ohne Einschalten des Display möglich. Ein in meinen Augen völlig unwichtiger Wert. Im Zeitalter der Mobilität hat sicher jeder Businessuser auch eine entsprechende Ladevorrichtung in seinem PKW zur Hand. Ein Messewochenende (WLAN, SMS, kurze Gespräche) übersteht das E61i aber allemal. Der gute und leistungsstarke Akku mit 1500 mAh macht sich also bezahlt.

Fazit

Das E61i ist ein waschechtes Businessgerät. Seine sehr gute Ausdauer, sein vollständiger Funktionsumfang samt guter QWERTZ-Tastatur sowie seine extrem guten Konnektivity-/ und guten Multimediaeigenschaften sprechen deutliche Worte. Nutzer des E61i werden bemerken, dass das Display gestochen scharfe Schriften und Icons liefert und über ausreichende Helligkeitsreserven verfügt. Der Internetbrowser ist mehr als ausreichend, um sich von unterwegs mal eben kurz eine Überblick über die wichtigsten News zu verschaffen. Die Möglichkeit der sicheren Anbindung an das Firmennetzwerk samt Internet-Telefonie erfreuen das Herz. Einzig der etwas hohe Einstandspreis von 470 € (Stand 18.04.2007) wird die Kollegen aus der Buchhaltung vielleicht etwas erschrecken. Gerade im Hinblick auf die Tatsache, dass das E61 schon für deutlich weniger Geld verfügbar ist. Lohnt sich daher die Anschaffung der "i"-Variante? Ich denke schon. Die Verarbeitung hat nochmals einen Tick zugelegt. Der verwendete Edelstahl dürfte haltbarer sein, als das Magnesium des E61. Optisch sieht es in meinen Augen besser aus. Die Kamera ist eine echte Bereicherung, die Software wurde sinnvoll (Teamfunktionalität) ergänzt. Die Stärken des E61 (Sprach- und Empfangsqualität) wurden beibehalten. Herz, was willst du mehr. Wer keine Kamera benötigt und mit dem Joystick des E61 keine Probleme hat, kann auch zum E61 greifen.





  

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]