LG BL20 newchocolate


Veröffentlicht von Dirk Schuetzner am 19.11.2009 10:21h
Punkte   (7 von 10)
Testbericht LG BL20 newchocolate von mobile-reviews.de
Hersteller:

LG
Bezugsmöglichkeit:

BL 20 newchocolate

Revision: 19.11.2009

Mit dem LG BL20 newchocolate stellen die Koreaner nun den optisch und technisch aufgepeppten Nachfolger des betagten LG Chocolate vor. Mit einer 5-Megapixel-Kamera und einem 2,4" Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel bietet das knapp 200 € teure BL20 technisch guten Durchschnitt. Eine LED sorgt auf der Rückseite dabei auch im Dunkeln für die passende Ausleuchtung. Ein Musicplayer und ein FM-Radio sorgen unterwegs für musikalische Unterhaltung. Dank der Unterstützung für UMTS mit HSDPA surft man mit maximal 3,6 Megabit pro Sekunde. Wie und ob sich das günstige BL20 bewährt hat, können Sie in meinem Testbericht nachlesen.

Design

BL20
BL20
BL20
BL20
BL20
BL20

Mehr Bilder des BL20 gibt es hier.

Abmessungen von 107 x 51 x 12 mm lassen keinen Zweifel daran, dass das BL20 recht schlank ist. So kann man es problemlos in der Hemdtasche transportieren, zumal es nur 119 Gramm wiegt. In einer Damenhandtasche wird das schmucke Handy auf jeden Fall problemlos seinen Platz finden.

Wohl schon aufgrund des geringen Preises besteht das BL20 vollständig aus Kunststoff. Dabei glänzt es in schwarzem Kunststoff. Das ist natürlich beabsichtigt, schließlich stammt auch das BL20 aus der Black Label Serie. Die gesamte Vorderseite wird vom 2,4-Zoll großen Display sowie vom Sensorfeld mit dem virtuellen Steuerkreuz in Beschlag genommen, während die Rückseite nur aus einem Akkudeckel besteht. Der hochglänzende Kunststoff macht aus dem BL20 einen Fettfingermagnet erster Güte. Man ertappt sich dauernd dabei, sein BL20 putzen zu müssen. Da unterscheidet sich das BL20 nicht vom großen Bruder BL40.

Haptik/Verarbeitung

Als Slider-Modell bietet das BL20 eine komplette Zehnertastatur, zumindest dann, wenn man das Display nach oben geschoben hat. Echte Tasten sucht man auf der Vorderseite allerdings trotzdem vergebens. Das Steuerkreuz sowie die beiden Softkeys und zwei Sondertasten sind der "Virtualisierung" zum Opfer gefallen. Offene Anwendungen kann man zum Beispiel durch Druck auf ein Symbol mit zwei übereinanderliegenden Fenstern zum Vorschein gebracht. Eine mit einer Uhr gekennzeichnete Taste startet hingegen ein Widget, wie zum Beispiel eine Digitaluhr. Die Verarbeitung des BL20 newchocolate ist hervorragend. Das virtuelle Steuerkreuz reagiert zügig auf Eingaben und kann problemlos mit den Fingern bedient werden. Wie bei LG üblich, werden Eingaben mit einer leichten Vibration begleitet.

BL20 BL20

Auf der rechten Seite findet man zwei, ins Gehäuse versenkte Lautstärkereglern und den Kameraauslöser. Während eines Gesprächs lassen sich die Lautstärkeregler kaum im Blindflug bedienen, sie sind zu schwach ausgeprägt. Auf der linken Seite haben die Designer wieder die von anderen LG's bekannte Buchse zum Anschluss des Lade- und Datenkabels verbaut. Sie wird durch einen praktischen Klappverschluss gegen Staub und Schmutz geschützt. Eine 3.5 mm Klinkenbuchse - wie beim BL40 - findet man leider nicht.

BL20

Auf der Oberseite befindet sich der kleine Ein-/Ausschalter, der auch das BL20 entsperrt. Der Einschub für die microSD-Speicherkarte befindet sich leider unterm Akkudeckel.

Größenvergleich (LG BL40)

BL20
BL20
BL20
BL20
BL20

Im Vergleich zum BL40 wirkt das BL20 schon extrem kurz :-)

Technik

Die Ausstattungsliste des BL20 newchocolate ist für den Preis recht gut. Das 2,4-Zoll große Display löst mit 240 x 320 Pixel auf wird aber nur von einer Kunststoffscheibe geschützt. Die 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Digitalzoom und einem Objektiv von Schneider Kreuznach kann nur bei Außenaufnahmen überzeugen. Der Einschub für microSD-Speicherkarten fasst auch 32 GB Speicherkarten. Neben einem Musicplayer hat auch ein FM-Radio mit RDS-Funktion Einzug ins recht flache Gehäuse gehalten. Der Videoplayer kann leider nur Videos bis zu einer Auflösung von 240 x 320 abspielen, DivX oder XViD beherrscht er nicht. Als Quadband-Gerät (GSM 850/900/GSM 1800/GSM 1900) mit Unterstützung für den UMTS Datendienst HSDPA ist es überall auf der Welt einsetzbar. Kontakt mit anderen Mobiltelefonen oder PC nimmt es über Bluetooth 2.1 und USB 2.0 auf.

Lieferumfang

BL20 BL20

In der kleinen schwarzen Verpackung findet man ein mittelmäßiges Stereo-Headset samt Adapter mit eingebautem Mikrofon. Eine CD mit der LG Suite, eine Bedienungsanleitung, das Reiseladegerät und ein USB-Datenkabel. Eine Speicherkarte gehört nicht zum Lieferumfang, hier hat wohl der Sparkommissar zugeschlagen.

Display

BL20

Das 2,4-Zoll-LCD stellt Grafiken und Videos mit einer Auflösung von nur 240 x 320 Pixel dar. Der Screen hat in meinen Augen einen leichten "Gelbstich" und wirkt nicht so scharf, wie beim BL40. Die Menüicons sind allerdings mehr als ausreichend groß ausgefallen.

Das Display ist dennoch recht hell, sofern man die automatische Regelung abschaltet. Im Energiesparmodus wird das Display leicht gedimmt, zur Freude des eingebauten Akkus. Sämtliche Icons sind in zwei Versionen verfügbar, bunt und eckig oder eher auf sachlich getrimmt.

Menü

BL20

Die Icons der Benutzeroberfläche sehen zwar der S-Class ähnlich, insgesamt ist die Benutzeroberfläche aber wesentlich einfacher gestaltet. Alle Icons sind ausreichend groß und meist selbsterklärend, wirken aber auch recht "rustikal". Aufgeteilt ist das Menü in der üblichen 4 x 3 Matrix. Mehr als zwölf Icons bekommt man also erst einmal nicht zu Gesicht. So erhält man schnell Zugriff auf Funktionen wie Anruferverwaltung, Telefonbuch, Musicplayer, Kamera, Mediengalerie und Co.

PIM

Natürlich bietet auch das BL20 newchocolate einen Personal Information Manager, kurz PIM. Kontakte, Termine, Aufgaben und Notizen kann man recht gut verwalten und auch per SyncML mit Google synchronisieren.

BL20BL20

Die Kontaktveraltung wird durch einen Taschenrechner, Umrechner, Wecker, Stoppuhr und eine nur vom Speicherplatz limitierte Sprachaufzeichnungsfunktion namens Sprachmemo ergänzt. Das BL20 newchocolate bietet mehrere veränderbare Profile (Normal, Lautlos, Outdoor, Flugmodus). Das BL20 signalisiert Anrufe per Vibration, oder durch gleichzeitiges Klingeln und Vibrieren oder aber eben nur durch einen frei wählbaren Klingelton. Die Systemsounds (Benachrichtigungstöne, Wecker und Co.) sind ebenfalls änderbar. Die Profile sind sogar zeitlich eingrenzbar. So kann man sein BL20 newchocolate während wichtiger Besprechungen komplett stumm schalten. Der integrierte Wecker speichert fünf Wecktermine.

BL20BL20

Die Kontaktdatenbank kann maximal 1000 Einträge aufnehmen. Neben den üblichen Informationen, wie Name und Vorname, können zu einem Kontakt auch Notizen hinterlegt werden. Auf Wunsch wird auch ein Bild des Kontaktes abgespeichert und bei einem Anruf als Grossbild angezeigt.

BL20BL20

Alle Kontakte lassen sich durch Eingabe von Buchstaben oder Zahlen durchsuchen. Das BL20 newchocolate unterscheidet zwischen SIM-Kontakten und Telefon-Kontakten. Die vorhandenen Einträge können dann in Anrufergruppen eingeteilt werden, so erhält man gerade bei vielen Kontakten einen besseren Überblick. Die vorhandenen Kontaktfeldern kann man mit zahlreichen Informationsdetails füllen (unterschiedliche Rufnummer, E-Mail, Anruferbild, Rufton, diverse Adressen, etc.). Selbst an zwei Felder für Geburtstage und Jahrestage wurde gedacht. Diese werden dann sogar auf Wunsch im Kalender angezeigt! Natürlich kann ich meinen Lieblingskontakten auch spezielle Klingeltöne zuweisen.

BL20BL20BL20

Der integrierte Kalender speichert bis zu 500 Termine und 500 Aufgaben und bietet neben einer Tages- auch noch eine Wochen- und Monatsansicht. Die gerade aktuellen Termine, Jahrestage und Geburtstage hat man auf einem Blick im Auge. Hierzu wird am unteren Bildschirmrand ein kleines Feld eingeblendet.

Selbst wiederkehrende Termine mit einer kleinen Notiz (maximal 100) sind möglich. Terminüberschneidungen werden bei der Eingabe aber nicht angemahnt. Hier nimmt einem auch das BL20 newchocolate nicht die Arbeit ab. In der Wochenübersicht werden die Termine durch einen grünen Balken visualisiert. Einzelne Tage lassen sich als Feiertage kennzeichnen und werden dann entsprechend farblich markiert. Natürlich kann man mit dem BL20 auch Aufgaben verwalten. Im Gegensatz zu den Terminen werden diese aber nicht im Kalender angezeigt. Verbrauchte Zeichen einer SMS zeigt das BL20 newchocolate natürlich auch direkt an.

Spiele

BL20

Ab Werk hat das BL20 zahlreiche Spiele anzubieten, allerdings nur in zeitlich limitierten Demoversionen. Vom Autorennen, über einige Geschicklichkeitsspiele bis hin zu einem Denkspiel ist fast alles vertreten. Vorinstalliert wurden Spiele, wie Sudoku Cafe, Mini Game Planet, Abracadaball Demo, Brain Challenge Vol 2, Diamond Twister Demo, Ferrai GT Demo.

Music/Unterhaltung

BL20

Der Musicplayer ist optisch eher schlicht und einfach gestaltet. Albengrafiken kann der Player aber ebenso darstellen, wie Informationen zu Interpret, Songtitel und Albenname. Der MP3-Player klingt in Verbindung mit dem mitgelieferten Stereo-Headset nicht wirklich überzeugend. Mit einem höherwertigen Kopfhörer kann man den Klang aber durchaus auf ein ansprechendes Niveau heben. Da dem Headset des BL20 newchocolate auch ein eingebautes Mikrofon zur Verfügung steht, kann man auch gleichzeitig telefonieren. Wer das wenig ausgewogene Headset nicht mag (so wie ich), der kann auch höherwertige Pendants aus dem High-End Bereich anschließen. Hierzu dient der mitgelieferte Mikrofonadapter.

Um die maximale Soundqualität des BL20 testen zu können, habe ich neben meinem Referenzkopfhörer, dem iGrado von Grado, auch noch den weit verbreiteten und überaus günstigen Koss Porta Pro, einen Sennheiser CX300 sowie den EP 630 von Creative Labs eingesetzt.

CX300 CX300 CX300 CX300

iGrado von Grado
(C) Grado

Koss Porta Pro
(C) Koss
Sennheiser CX300
(C) Sennheiser
Creative Labs EP630
(C) Creative Labs

Der iGrado fordert vom BL20 ein sehr hohes Ausgangssignal um in Wallung zu kommen. Die maximale Lautstärke des BL20 newchocolate reicht dafür zwar aus, das Ausgangssignal ist aber längst nicht gut genug, um einen so guten und auffälligen Kopfhörer zu rechtfertigen. Damit wandert der iGrado wieder in den Schrank.

BL20BL20

Der kleine Koss Porta Pro spielt mit dem BL20 deutlich besser zusammen, kappt aber die Höhen recht früh. Der Sennheiser CX300 ist für einen InEar ebenso eine gute Alternative, wie der Creative Labs EP 630. So liefert auch das BL20 newchocolate genügend Bass. Leider auch hier zu Lasten der Höhen, die Mitten werden in die Breite gezogen. Durch das passende Equalizer-Preset (sechs stehen zur Auswahl) kann man dieses Manko aber noch ausgleichen. Grundsätzlich unterstützt das BL20 newchocolate auch A2DP und AVRCP. Somit kann man den Sound auch über Stereo-Bluetooth-Kopfhörer, wie zum Beispiel dem Motorola S9 ausgeben. Insgesamt klingt das BL20 newchocolate längst nicht so klar und druckvoll wie z. B. das Nokia 5800 XM oder Samsung BeatDJ.

Folgende Alben aus den Bereichen Klassik, Electronic, Pop wurden - neben vielen anderen - zum Test genutzt. Im Bereich "Trance" mit seinen elektronischen Sounds und Filtersweeps kam Armin van Buurens wöchentlicher Podcast "A State of Trance" zum Einsatz. Der Song "I against I" von Mos Def aus dem Soundtrack zu "Blade 2" hat eine starke Bassbetonung und ist daher für einen Test in meinen Ohren gut geeignet. Ebenso wie der Song "Damn Those Eyes" von Kane, der einen sehr gute Dynamik aufweist. Sämtliche MP3 sind eigenhändig mit mindestens 256kbit unter Zuhilfenahme der Software "LAME" codiert worden.

Sarah Brightman
(Symphony)
Assemblage23
(Storm)

OST Blade2
(Mos Def & Massive Attack - I Against I)

The Corrs
(Talk on Corners)
iGrado
iGrado
iGrado
iGrado

Seine Musiktitel kann man nach verschiedenen Kriterien , wie zum Beispiele nach Interpreten, Alben oder Genres sortieren.

BL20BL20BL20

Durch die Multitasking-Unterstützung kann man seine Songs auch im Hintergrund weiter laufen lassen und nebenher noch andere Aufgaben erledigen. Wer es abwechslungsreicher mag, spielt seine Songs in zufälliger Reihenfolge ab. Ohrwürmer kann man über die Wiederholfunktion in einer Endlosschleife genießen. Da der Player beim Beenden die zuletzt abgespielte Position vergisst, sollte man den Player nur pausieren.

Das integrierte Radio speichert zahlreiche Radiosender und funktioniert auch im Hintergrund weiter. Der Klang geht in Ordnung, auch die maximale Lautstärke gibt keinen Anlass zur Klage. Durch die RDS-Unterstützung kann man sogar Senderinformationen, wie Interpret und Songtitel abrufen. Das Kopfhörerkabel dient dabei immer als Antenne, ohne Kabel kein Radio.

Der Videoplayer ist eher mäßig und versteht sich nur auf Videos mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel. Diese machen auf dem recht kleinen 2,4-Zoll-Display aber eh keinen Spaß. Videos im DivX/XViD-Format spielt der Player nicht ab.

Klang/Gesprächsqualität/Empfangsleistung

Obwohl das BL20 newchocolate nur über einen Lautsprecher verfügt, ist die maximale Lautstärke des Musicplayer ausreichend, um seinen Arbeitsplatz mit Musik zu beschallen. In Verbindung mit einem kleinen externen Lautsprecher kann man sein BL20 so in eine kleine Musikbox umfunktionieren. Gespräche über die eingebaute Freisprecheinrichtung sind kein Problem. Die Verständigung zwischen den Gesprächspartner wird als nahezu "glasklar" empfunden, deutlich besser als beim Nokia 5800 XM. Sie reicht schon fast an die Qualität der Modelle von Motorola heran. Die zahlreichen Klingel- und Signaltöne sind Geschmackssache. Insgesamt bewerte ich den Gesprächsklang des Gerätes mit "gut".

Connectivity

BL20BL20BL20

Das BL20 newchocolate bietet zwar einen Webbrowser und theoretisch kann man dank UMTS / HSDPA auch in angenehmer Geschwindigkeit surfen. Leider werden Webseiten aber sehr langsamer aufgebaut, zudem ist das Display zum entspannten Surfen einfach zu klein.

BL20BL20

Immerhin stellt der Browser des BL20 newchocolate die Webseite auch wie wie auf dem PC gewohnt dar. Einen Textlink zu treffen, ist aufgrund der Gesamtansicht auf dem recht kleinen Bildschirm aber oft Glückssache.

BL20

Der E-Mail Klient unterstützt POP3 und IMAP4. Für eine große Anzahl an E-Mails bzw. Anhänge ist das BL20 schon aufgrund des kleinen Displays aber nicht geeignet. Eine Hilfe beim Einrichten von Postfächern erhält man auch nicht, die Zugangsdaten muss man "von Hand" eingeben. Zum Surfen und für E-Mails ist das BL20 newchocolate somit nur bedingt nutzbar. Mit eingelegter Speicherkarte wird das BL20 newchocolate als Massenspeichergerät erkannt. Drei Megabyte Daten wandern in knapp 3 Sekunden vom PC zum BL20. Wer mag, kann seine Kontakte, Musiken, Grafiken und Dateien auch über die LG Suite synchronisieren.

Kamera/Video

BL20

LG greift beim BL20 newchocolate auf ein Objektiv der Firma "Schneider Kreuznach" zurück. Allzu hohe Erwartungen an die Qualität der Bilder von Handy-Kameras sollte man aber auch hier nicht stellen. Gerade bei Innenaufnahmen fehlt dem kleinen Objektiv die nötige Lichtstärke. Die Kamera des BL20 newchocolate erreicht mit ihren 5-Megapixel knapp die Qualität entsprechender Konkurrenzmodelle.

Wie bei einer echten Digicam wird es dann im Quermodus gehalten. Die Kamera bietet keine Motivprogramme, dafür kann man die Bildauflösung zwischen 2560 x 1920 (5 Megapixel), 2048 x 1536 Pixel (3 MP), 1600 x 1200 Pixel (2 MP), 1280 x 960 Pixel (1 MP), 640 x 480 Pixel, 320 x 240 Pixel, 176 x 144 Pixel und einer Größe für Kontaktbilder variieren.

Die Qualität der Bilder lässt sich auf Superfein, Fein und Normal einstellen. Immerhin ist die LED in der Lage, Objekte bis etwa 1 Meter Entfernung aus dem Dunkeln zu holen. Bei Aufnahmen mit schlechtem Umgebungslicht löst sich das Motiv hingegen schnell in Artefakte auf. Bilder wirken "körnig" und verwaschen. Natürlich hat die Kamera des BL20 newchocolate auch einen Selbstauslöser (3/5/10 Sekunden Verzögerung). Der Autofokus reagiert sehr schnell. Für schnelle Schnappschüsse taugt die Kamera nicht, denn der Start dauert gut und gerne 2 Sekunden. An Aufnahmemodi steht noch eine Serienaufnahme zur Auswahl. Farbeffekte, wie Schwarzweiß, Negativ und Sepia peppen langweilige Bilder auf und unterschiedliche Programme für den Weißabgleich helfen überwiegend bei Aufnahmen in Innenräumen.

Die Bilder weisen eine relativ hohe Farbtreue auf. Die Belichtung des Fotos wird - wie bei fast allen Kameras - von der Ausleuchtung in der Suchermitte abhängig gemacht. Sehr helle Bereich, wie z.B. der Himmel werden dann zu stark belichtet. Bei grauem Himmel gibt es einen leichten Rotstich. Insgesamt kann die Qualität der Bilder der 5-Megapixel-Kamera bei Außenaufnahmen aber nicht ganz überzeugen. Videos nimmt das BL20 newchocolate nur mit maximal 320 x 240 Pixel auf. Insgesamt würde ich die Kameraleistung durchaus mit einem "befriedigend" bewerten.

Akkulaufzeit

Die Akkuleistung des BL20 newchocolate lässt keinen Raum für Kritik. Der 900mAh Akku ist stark genug, bei normaler Nutzung (10 Minuten telefonieren, ein paar SMS und E-Mails, 90 Minuten MP3 am Tag, ein paar Fotos und Videos) drei Tage durchzuhalten. Quasselstrippen schaffen den Akku des BL20 in knapp 3 1/2 Stunden.

Videotestbericht

Fazit

Autor

Das BL20 newchocolate ist ein kleiner, sehr schicker Begleiter. Das Design dürfte allerdings ehehr die weiblichen Handynutzerinnen ansprechen. Das Sensorpad zur Steuerung ist rot beleuchtet, die Zehnertastatur ist gut bedienbar. Das kleine 2,4-Zoll-Display kann in meinen Augen nicht ganz überzeugen. Die Multimediafähigkeiten gehen für den günstigen Preis voll in Ordnung, auch wenn die 5-Megapixel-Kamera bei Innenaufnahmen nicht ganz überzeugt. Der Musicplayer reicht von der Klangqualität her aus. Die PIM-Funktionen des BL20 newchocolate sind gerade ausreichend. Der Internetbrowser taugt trotz der HSDPA-Unterstützung nur für kurze Auskünfte, schon die Eingaben von Daten in die Webseite der Bahn überfordert den Nutzer. Ein schickes, kleines und vor allen Dingen günstiges Handy ohne große Mängel aber auch Stärken.

BL20





  

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]