Huawei Honor (Honour, U8860)


Veröffentlicht von Dirk Schuetzner am 15.05.2012 11:21h
Punkte   (8 von 10)
Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Ideos X3. Es war damals bei Aldi für schmales Geld erhältlich. Oder besser gesagt, nur kurz :D Das Ideos X3 wurde von Huawei produziert.  Das der chinesische Hersteller aber nicht nur günstige Smartphones im Repertoire hat, zeigt er  mit dem mir vorliegenden Huawei Honor. Das nur knapp 11  Millimeter dünne Smartphone wird momentan noch mit Android 2.3 (Gingerbread) ausgeliefert. Ich habe es mir aber nicht nehmen lassen, es bereits mit dem bald erhältlichen Android 4.0.3 zu testen. Der Touchscreen ist 4-Zoll groß, reagiert kapazitiv und löst mit 480 x 854 Pixel auf. Im Inneren werkelt zwar nur ein 1,4 Gigahertz schneller Single-Core Prozessor, Ruckler sind dem Honor aber erfreulicherweise fremd. Die Kamera aus der Rückseite löst mit 8 Megapixel und bietet eine LED. Videos nimmt sie mit 720p (1.280 x 720 Pixel) auf. Selbst HDR-Aufnahmen sind ab Werk bereits möglich. Meinen ausführlichen Videotest gibt es direkt im Anschluss oder in HD auf YouTube:
 


Unterwegs ist man auf dem Honor dank HSPDA und WLAN b/g/n mit Hotspot-Funktion online. WLAN N wird allerdings nicht im 5 Ghz-Bereich unterstützt. Der knapp 2,5 Gigabyte große Speicher kann mit microSD-Karten um weitere 32 GByte aufgerüstet werden.  Der Akku stellt 1.900 mAh zur Verfügung und hält damit bequem 1 1/2 Arbeitstage. Dank des eingebauten GPS-Empfängers und Google-Maps mit Navigation findet man unterwegs auch unbekannte Orte (z.B. Bielefeld) :D.

Design & Verarbeitung

Das Design des Honor ist zugegebenermaßen schlicht und etwas "retro". Dabei ist die Verarbeitung des knapp 122 x 62 x 11 mm großen und 140 Gramm schweren Smartphone ohne Fehl und Tadel. Zum Einsatz kommt freilich nur Kunststoff. Das Honor wird in den Farben Weiß, Schwarz und mattem Anthrazit angeboten.

Display

Für eine Mittelklasse-Handy bietet das Honor immerhin ein 4-Zoll großes Display von guter Qualität. In meinen Augen eine optimale Kombination, so kann man es auch mit kleineren Fingern noch gut mit einer Hand bedienen. Farben stellt das SLC-Display - im Vergleich zu einem AMOLED-Display - einen Tick blasser dar. Die Blickwinkelstabilität ist - im Vergleich zum Apple iPhone oder HTC One X - auch etwas geringer. Die Auflösung von 480 x 854 Pixel ist ausreichend, alle Inhalte werden ausreichend scharf abgebildet.

Kamera & Multimedia

Die 8-Megapixel-Kamera macht erstaunlich gute Bilder. Der eingebaute Sensor hat bei wenig Licht allerdings so seine Probleme. Die Bilder werden dann blaustichig. Der Autofokus funktioniert hingegen ordentlich, einen Touchfokus gibt es aber nicht. So ist es nicht möglich, bestimmte Bildbereiche scharf zu stellen.  Die kleine LED reicht knapp 1,5 Meter weit und ist ausreichend hell um auch im dunkeln fotografieren zu können. Die Kamerasoftware ermöglicht auch beim Honor Nachbesserungen, wie Belichtung, Farbsättigung & Kontrast.   Videos nimmt die Kamera immerhin in HD-Qualität, also mit 720 auf. Leider ist der Aufnahmesound sehr durchwachsen, sowohl bei der Lautstärke als auch bei der Qualität. Beispielbilder Kamera gibt es nach dem Klick:



Der Musikplayer des Honor kann hingegen voll überzeugen. Optisch mit schicker Equalizer-Animation, bietet er auch zahlreiche Klang-Presets, die einen guten Einfluss auf die Soundqualität nehmen.  So produziert das Honor einen absolut amtlichen Bass, leider zu Lasten der Höhen. So wird es von Geräten, wie dem Apple iPhone 4S, dem HTC One und dem Sony Xperia S nur auf den zweiten Platz verwiesen. Wer allerdings absoluten Bass haben will, der kommt am Honor momentan nicht vorbei. MP3-Playern, wie der Cowon J3 oder der Estarlab Monolith spielen da eh außer Konkurrenz. Der eingebaute Lautsprecher auf der Rückseite klingt recht annehmbar, das integrierte Radio liefert einen zu leisen Sound.


(Bilder nach dem Klick)

Akku & Konnektivität

Der eingebaute Akku liefert 1.900 mAh und im Dauerbetrieb durchaus 8 Stunden durch. Bei eher mäßiger Nutzung (90 Minuten MP3, ein paar SMS und E-mails, sowie 15 Minuten telefonieren) schafft man 1,5 Arbeitstage. Der Akku wird dabei von ausgeklügelten Software-Optimierungen unterstützt. So dimmt der Webbrowser während eines Ladevorgangs das Display ab. Die Gesprächsqualität ist guter Durchschnitt und auch die Qualität wird nicht durch Störgeräusche beeinträchtigt.  Die Empfangs- und Sendeleistung liegen ebenfalls auf dem üblichen Niveau aktueller Smartphones.

Benchmarks

Im Huawei Honor werkelt ein 1,4 GHz schneller Single-Core Prozessor (Snapdragon) aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz.  Der reicht bequem aus, um das Betriebssystem ruckelfrei zu betreiben. Auch normale Spiele, wie Angry Birds sind kein Problem. Leistungshungrigere Titel wie GTA III oder Shadowgun bringen die CPU allerdings schnell an ihr Limit. Wer sich selber einen Eindruck von den Benchmark-Ergebnisse der gängigen Testprogramme (AnTuTu, Linpack Pro, Quadrant, Nenamark2) machen will:






Branding/Menü

Das Huawei Honor kommt ohne jegliches Branding daher und bietet die üblichen,  mehr oder weniger nützlichen Apps.



Die Benutzeroberfläche ähnelt etwas dem HTC Sense. Der Funktionsumfang ist Standard und umfasst Webbrowser, Notiz- und Kontaktverwaltung sowie Kalender und Anruferverwaltung. Auch an einen Taschenrechner, eine Uhr samt Wecker und einen Musik- und Videoplayer hat Huawei gedacht.


Fazit

Huawei wird aktuell - wahrscheinlich wegene des Ideos X3 - eher als Billigheimer empfunden. Mit dem Honor haben sie aber nun bewiesen, dass sie auch gute Mittelklasse-Handys produzieren können. Der Single-Core Prozessors ist für Android schnell genug. Die Ausstattung kann überzeugen. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Der Akku ist im Vergleich zur Konkurrenz regelrechter Ausdauerkönig. Falls man also nicht viel Geld (etwa 250 Euro) ausgeben möchte, ist das Huawei Honor eine gute Wahl. Leider ist Updatepolitik sowie der Support von Huawei momenatn noch in den Kinderschuhen. Das versprochene Update auf Android 4.0.3 steht immer noch aus, obwohl es "im April" kommen sollte. Die mir zur Verfügung gestellte Version soll angeblich noch optimiert werden.




Wer mobile-reviews.de unterstützen möchte, kauft das Smartphone hier:

gg_affiliate_handys_smartphones_728x90.jpg

  

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]